Flüchtlingshilfe

Nachdem Ende 2015/ Anfang 2016 überraschenderweise gleich mehrere junge Familien in die Lebenstraumgemeinschaft Jahnishausen zogen, darf sich die demografisch gesehen doch recht alte Gemeinschaft weiterhin an Nachwuchs erfreuen. Bald wird das zweite echte Jahnishausener Gemeinschaftskind das Licht der Welt vor Ort erblicken. Dann gibt es bereits zwei ganze Hände voll Kinder in der Gemeinschaft. Das wäre noch vor 3 Jahren undenkbar gewesen.

Mit etwas Glück wird es auch spätestens im nächsten Jahr weiteren Nachwuchs, kleine Zicklein, geben. Denn Jule Glöckchen und Suse (Foto) sind ebenso neue Mitbewohnerinnen seit letztem Frühjahr.

Die junge, neue Kraft zeigt sich auch an anderen Ecken. Es wird am ersten August-Wochenende wieder ein großes Sommerfestival geben, das letztes Jahr ein großer Erfolg war. Es kreuchte und fleuchte nur so vor Kindern und Lebensfrohheit.

Seit einem Jahr wird auch der Gedanke an eine kleine Freie Dorfschule immer drängender in den Köpfen einiger junger Eltern vor Ort. Sie stehen in Verbindung mit alternativen Eltern aus den Nachbardörfern, mit denen zunehmend ein Netzwerk entsteht. Es wird sich zeigen, ob und wie sich diese herausfordernde Aufgabe meistern lässt.
Ein weiterer kleiner Programmpunkt, der speziell Familien und junge Menschen anlocken kann, ist das Info-Wochenende, das Mitte August stattfindet. Nun erfreut sich erst einmal die gesamte Gemeinschaft an den ersten warmen Sonnenstrahlen. Auf ein gutes Jahr!

Initiative für geflüchtete Menschen

Unser Verein Accademia Dantesca Jahnishausen e. V., der in der Lebenstraumgemeinschaft Jahnishausen  angegliedert ist, hat sich die Aufgabe gestellt, geflüchtete Menschen persönlich zu begleiten, sie bei ihrer beruflichen Integration zu unterstützen und ihnen individuelle Hilfe und Kontakte anzubieten. Wir verbinden Bildung, Kunst, Kultur und Umwelt und arbeiten mit verschiedensten regionalen Initiativen zusammen. So bietet sich für die Geflüchteten die Gelegenheit, im Rahmen einer festen Gemeinschaft ihre Fähigkeiten einzubringen und weiterzuentwickeln. Gemeinsam leben, arbeiten und feiern wir. Der Respekt vor der jeweils anderen religiösen Ausrichtung ist uns sehr wichtig.  Besonderes Augenmerk legen wir auf die Vermittlung der deutschen Sprache. Bereits seit 2015 werden ehrenamtlich Deutschkurse für Flüchtlinge angeboten. Neben der täglichen Stunde Deutsch fördern gemeinsame Aktionen den Spracherwerb: Bootsfahrten auf der Elbe und Konzertbesuche im Gewandhaus Leipzig, ebenso wie die Mitarbeit der Geflüchteten in der Küche, im Garten und auf dem Hof. Hilfe wird auch beim Lesen, Verstehen und Beantworten amtlicher und juristischer Schreiben oder bei Ämtergängen gegeben. Um bei jedem einzelnen Geflüchteten eine berufliche Perspektive zu entwickeln und dabei individuelle Wünsche und Vorstellungen zu berücksichtigen, wurden zunächst Praktikumsplätze organisiert. Inzwischen haben drei von ihnen eine Lehre begonnen und zwei Migrantinnen arbeiten erfolgreich in festen Arbeitsverhältnissen. Wir begleiten Familien, die von Abschiebung bedroht sind und kümmern uns um die Integration in den Arbeits- und privaten Alltag. Wir haben dabei viele Freunde gefunden.

von Nadine und Margareta, Lebenstraumgemeinschaft Jahnishausen